1. Das klassische Einzel-Outplacement wird altersgerecht ergänzt

  • Umfas­sende alters­ge­rechte Betrach­tung des per­sön­li­chen Umfel­des und der Ziel­set­zun­gen des Kli­en­ten – nicht nur beruf­lich, son­dern z.B. auch finan­zi­ell, fami­liär oder gesund­heit­lich.
  • Berück­sich­ti­gung alters­ge­rech­ter beruf­li­cher Optio­nen.
  • Nicht mehr nur der nächste Schritt auf einem „gera­den Kar­rie­re­weg“, son­dern auch andere – für ältere Fach- und Füh­rungs­kräfte sinn­volle, mach­bare und even­tu­ell sogar gewünschte – beruf­li­che Mög­lich­kei­ten kom­men als Lösung in Frage.
  • Bei einer Ent­schei­dung für eine neue beruf­li­che Auf­gabe im Ange­stell­ten­ver­hält­nis wer­den alters­ge­rechte Ziel­set­zun­gen, Suchstra­te­gien und Mass­nah­men mit berück­sich­tigt.
  • Argu­men­ta­tive Nut­zung der Vor­teile älte­rer Fach- und Füh­rungs­kräfte am Arbeits­markt (her­aus aus der Defen­sive).
  • Grös­se­res Zeit­bud­get für die Bera­tungs­ge­sprä­che.
  • Nut­zung von Tech­ni­ken zur Akti­vie­rung und Erwei­te­rung von Netz­wer­ken (Net­wor­king, Net­wor­king 2.0).

 

2. Die Outplacement-Beratung wird ergebnisoffen geführt

  • Ganz­heit­li­cher Ansatz zur beruf­li­chen Neu­ori­en­tie­rung – nicht nur eine Fixie­rung auf „den nächs­ten Job“. Berück­sich­ti­gung der ver­än­der­ten Aus­gangs­si­tua­tion von Fach- und Füh­rungs­kräf­ten über 50.
  • Es wer­den von Beginn an meh­rere Feed­back-Zeit­fens­ter vor­ge­se­hen, um beruf­li­che Alter­na­ti­ven zu erör­tern, zu coa­chen und beglei­tend umzu­set­zen (z. B. zu Beginn und erneut nach drei bzw. sechs Mona­ten).

 

3. Der Outplacement-Ansatz wird um weitere Beratungs- und Coachingoptionen ergänzt

  • Exis­tenz­grün­dung, Inte­rim­ma­nage­ment, Fran­chise etc. nicht mehr als „Abfall­pro­dukt“ des Out­pla­ce­ment-Pro­zes­ses, son­dern als mög­li­che gezielte Alter­na­tive.
  • Coa­ching bei der Ent­wick­lung einer Geschäfts­idee und beim nach­fol­gen­den Geschäfts­auf­bau.
  • Bei einer Ent­schei­dung für eine Selb­stän­dig­keit ist eine län­ger­fris­tige Beglei­tung des Kli­en­ten durch den Bera­ter als Coach und Super­vi­sor mög­lich.
  • Spe­zi­elle Bera­tungs­leis­tun­gen für Ältere (z.B. Aus­lands­tä­tig­keit, Aus­lands­rück­kehr, Fir­men­über­nahme, Fran­chise­optio­nen, Gesund­heits­check, psy­cho­lo­gi­sche Betreu­ung), teil­weise durch unsere Netz­werk­part­ner.
  • Unser Netz­werk umfasst erfah­rene Bera­ter in Out­pla­ce­ment, Coa­ching und Geschäfts­auf­bau.

Ihr Ansprechpartner ist Herr Thomas Langnickel

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen oder wünschen eine persönliche Beratung?


Wenn Sie uns ein wenig mehr über sich verraten, können wir Ihnen schneller weiterhelfen. Alle Fragen anzeigen

Sie erreichen ihn und sein Team wie folgt:

Telefon: +49 (0)6172 / 483151
E-Mail: info@los-outplacement.de

Frankfurter Landstr. 23
61352 Bad Homburg


Ihre Nachricht

an LOS Outplacement

*Pflichtfeld